Bitcoin Kurs vor dem Crash? Das Verschweigen Uns Die Banken

Sehen wir bald eine große Bitcoin Korrektur, vielleicht sogar einen Bitcoin Crash? Viele Analysten gehen davon aus und warnen davor jetzt Bitcoins zu kaufen? Doch ist das wirklich so? Oder übersehen wir eine wichtige Sache, die uns nur sehr wenige sagen.

GBTC und die Freischaltung der Bitcoin

Hast du dich jemals gefragt, was GBTC ist? Oftmals wird GBTC anstelle von regulärem Bitcoin erwähnt. Tatsächlich ist dies ein Investment Trust, der Aktien hat, die jeder wie Aktien kaufen kann. Es steht jedoch nur akkreditierten Anlegern zur Verfügung, weshalb nicht jeder darauf zugreifen kann. Die Art und Weise, wie es eingerichtet ist, hilft es institutionellen Anlegern einfach Bitcoins kaufen zu können. Ohne, dass sie ich um den Kauf, die Verwahrung und andere Probleme kümmern müssen. Auf der anderen Seite verfügen sie nicht über die Vorteile von Bitcoin.

Indikator für einen Crash?

Bitcoin Wale Handelsbörsen

Diese Grafik zeigt die das Verhältnis der Wale auf allen Handelsplattformen. Die relative größe der top 10 größten Einzahlungen bei allen Handelsplattformen. und was du hier sehen kannst bedeutet einfach die Erhöhung des Verkaufsdrucks durch die Wale und hierbei kann das zum Handeln mit Altcoins, Derivaten usw. genutzt werden.

Das ist abhängig von der entsprechenden Handelsplattform. Und jetzt befinden wir uns jetzt hier und wie du hier sehen kannst, waren an diesen punkten die Wale bereit und dann kam es zu einem Rücksetzer. Was du aber auch sehen kannst ist, dass es in zwei von drei Fällen danach zu einem neuen Allzeithoch kam.

Zusätzlich konnten wir sehen, dass es in dieser Zeit keine Freischaltung bei Grayscale gab und das konnten wir auch hier im Preis sehen.

Wie viel soll freigeschaltet werden?

Wir sprechen auch über die Freischaltung von Grayscale und was das für den Kryptomarkt bedeutet. Kommt es dazu, dass es zu einem weiteren Crash bei Bitcoin kommt oder nicht?

Am 18. Juli soll ein beträchtlicher Teil der gesperrten GBTC-Aktien freigegeben werden. Insgesamt sollen 16.240 BTC im Wert von über 550 Millionen US-Dollar zu aktuellen Preisen zur Verfügung gestellt werden und diese wurden vor sechs Monaten gesperrt.

Was passiert nach der Freischaltung bei GBTC?

Nach der Freischaltung haben Anleger die Möglichkeit, ihre Aktien entweder zu aktuellen Marktpreisen zu liquidieren oder sie zu behalten und zu einem späteren Zeitpunkt zu verkaufen. Wenn sie sich für einen Verkauf entscheiden, könnte dies zu einem Abwärtsdruck auf den Preis von Bitcoin und GBTC führen. Hier ist natürlich die Frage, ob sie zu aktuellen Preisen verkaufen werden.

Bitcoin Prognose 2021

Mehrere Analysten, darunter die von JP Morgan, also die Bank, die von Bitcoin abraten und im Hintergrund alles vorbereiten Bitcoin den Massen zugänglich zu machen, haben prognostiziert, dass Anleger ihre Aktien wahrscheinlich liquidieren werden. Sie gehen aufgrund der negativen Nachrichten die wir bisher sehen konnten davon aus, dass viele ihre Bitcoin verkaufen werden. Die Frage ist: ist das Verkaufsinteresse bei den Aktien, die bereits freigeschaltet wurden, trotz der aktuellen Marktsituation bei Bitcoin hoch? Oder werden sie darauf warten, dass der Preis weiter steigt und dann verkaufen? Was ist deine Meinung, schreib mir die in die Kommentare.

Andere Analysten gehen davon aus, dass die Tatsache, dass der Markt so auf so etwas fokussiert nur zeigt, dass es derzeit an echten Katalysatoren oder marktbewegenden Ereignissen fehlt. Sie gehen davon aus, dass wir bis August 2021 eher eine Seitwärtsbewegung sehen werden bzw. ein gedämpftes Handelsumfeld mit Wetten auf fallende Kurse und dass darauf eine Rallye folgt. Sie gehen davon aus, dass dieser Anstieg mit der Implementierung des Ethereum Upgrades EIP 1559 zusammenhängt und gegegen Ende des Jahres es zu einem Rücksetzer kommt, da dann die Zentralbank der USA damit anfängt das Geld drucken zu reduzieren.

Haben wir das Allzeithoch in 2021 schon gesehen?

Bitcoin Zyklen

Die Frage, die wir uns stellen sollten ist: Haben wir schon das Allzeithoch gesehen? Denn wenn wir uns diese Grafik anschauen. Dann siehst du hier, diese Kerzen stellen das Hoch eines Zyklus dar. Das ist die aus 2011, die aus 2013, hier die aus 2017 und das ist die Kerze aus dem April 2021. Und jetzt haben wir noch knapp 6 Monate bis das Jahr vollendet ist.

Die Frage ist hier natürlich wohin sich Bitcoin entwickeln wird. Wenn wir die Kerze hier weiter ansteigen sehen, dann können wir vermutlich einen Bitcoin Preis von 100.000 Dollar pro Bitcoin sehen und falls der Preis von Bitcoin weiter fällt, dann hätten wir trotzdem der Adoption institutioneller Investoren usw. das erste Mal in der geschichte von Bitcoin wo wir eine rote Kerze bekommen was dann auch zugleich das Allzeithoch dargestellt hat.

Doch letztlich heißt das nur, dass wenn es zu einem Rücksetzer kommt dann wird die Kerze nicht so aussehen wie die aus den vorherigen Bullenmärkten. Was ist deine Meinung dazu? Haben wir das Allzeithoch schon erreicht oder ist das jetzt nur eine Phase um schwache Hände rauszuschütteln? Schreib mir deine Meinung in die Kommentare.

Erleben Bitcoin und Ethereum schon bald eine Korrektur?

Bitcoin Korrektur

Laut eines Zeitungsartikels sollen Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) schon bald in eine starke Korrektur eintreten. Die Volatilität des Kryptomarktes hält an, da der Gesamtmarkt für Kryptowährungen um 4,10% gesunken und erneut unter die 1,4 Billionen Dollar-Marke abrutscht ist. Die Frage ist, ist das eine Korrektur was wir sehen? Würde eine Korrektur nicht implizieren, dass etwas mit den Märkten nicht gestimmt hat und dass die Preise zu hoch oder zu niedrig waren und es dann zu einer Korrektur kommt.

Oder ist das was wir gerade sehen die Manipulation durch Bitcoin Wale und große institutionelle Investoren. Denn wenn du mir schon länger folgst solltest dir bewusst sein, dass diese Leute die Preise so bewegen wie sie wollen um letztlich mehr dieser Kryptowährungen, mehr Bitcoins kaufen zu können.

Bitcoin fällt unter 33.000 Dollar?

Bitcoin Crash

Der Bitcoin-Preis fällt unter 33.000 $, aber die Daten weisen auf die Akkumulation von BTC hin. Und das ist jetzt wichtig. Denn uns wird immer erzählt, dass wir uns in einem Bärenmarkt befinden oder in einem Bullenmarkt. Letztlich ist eines Fakt: Hinter all diesen Dingen, auch wenn Trading Bots genutzt werden, befinden sich echte Menschen, die die Märkte beeinflussen. Und seit Wochen konnten wir sehen wie Bitcoin Wale mit über 1000 Bitcoin konstant immer mehr und mehr Bitcoin gekauft haben. Und das obwohl dir Preise immer weiter und weiter gefallen sind. Daher sollte sich jeder die Frage stellen: Warum kaufen sie Bitcoins, wenn auf der anderen Seite der Markt so schlimm aussieht. Denk daran, die negativen Nachrichten sind dazu da dich runterzuziehen, das ist genau das was sei wollen. Sodass du verkaufst.

Bitcoin Miner kaufen seit dem Crash

Bitcoin Miner

So haben beispielsweise auch die Bitcoin Miner seit über einem Monat konstant bitcoins gekauft.

Bitcoin befindet sich im Akkumulationsmodus

Glassnode sagt, dass sich Bitcoin wieder im Akkumulationsmodus befindet und wir schon bald einen großen Sprung sehen können. Denn laut ihnen hat sich Bitcoin nun für zwei Monate seitwärts bewegt, was wenn sich die Geschichte wiederholt ein Vorbote für einen großen Anstieg in der Zukunft ist.

Letztlich wird es bei Bitcoin eine Bewegung entweder nach oben oder nach unten geben.

Doch wenn du dich vielleicht an die Aussagen aus verschiedenen anderen Videos erinnerst, dann wollen große institutionelle Anleger Bitcoin günstig kaufen und das könnte durchaus bedeuten, dass der Preis bei Bitcoin weiter fällt und dadurch werden auch all die anderen kryptowährungen sehr wahrscheinlich fallen. Daher könnten wir kurzfristig einen Preisverfall bei Bitcoin sehen, sodass es akzeptabler für die Institutionen ist in Bitcoins zu investieren.

Es könnte aber genauso gut sein, dass wir einen Anstieg beim Bitcoin Preis sehen, da wir insbesondere in den letzten Wochen immer mehr und mehr Daten sehen konnten, dass viele Bitcoin akkumuliert worden sind. Die einzige die ihre Bitcoin verkauft haben, waren die, die neu in Kryptowährungen eingestiegen sind und diese Bitcoin wurden dann von den reichen aufgebauft.

Was wir auch sehen können ist, dass Händler 2000 Bitcoin von den zentralisierten Handelsbörsen abziehen und zwar pro Tag. Die Anzahl der an zentralisierten Börsen gehaltenen Bitcoins ist seit Ende Mai kontinuierlich gesunken, wobei täglich etwa 2.000 BTC aus den Börsen abfließen. Ein Bericht von Glassnode von 12. Juli ergab, dass die Bitcoin-Reserven an zentralisierten Börsen auf ein Niveau zurückgefallen sind, das seit April nicht mehr erreicht wurde, dem Monat, in dem BTC auf sein Allzeithoch von etwa 65.000 USD gestiegen ist.

So wird der Preis von Bitcoin manipuliert

Und eine der Metriken auf die viele achten ist wann viele Bitcoin auf die Kryptohandelsplattformen transferiert werden. Dann gehen viele davon aus, dass etwas im Markt passieren wird, wovon sie nichts wissen und dann gehen sie davon aus, dass diese großen Wale ihre Bitcoin auf die Kryptohandelsplattformen transferieren um ihre Bitcoin zu verkaufen.

Doch jetzt sieh das mal aus der Perspektive eines großen Bitcoin Wals.

Du transferierst deine Bitcoin konstant an mehreren Tagen auf eine Kryptohandelsplattform, dieses Verhalten wird beobachtet, es wird etwas reininterpretiert, die Nachrichten zu Bitcoin werden negativ plötzlich fangen andere an ihre Bitcoin zu verkaufen und der Preis von Bitcoin fällt. Doch was schon in der Vergangenheit passiert ist war genau das.

Die Bitcoin wurden auf die Handelsplattformen transferiert, es kam es zu einem Preisverfall der Bitcoin und als der Bitcoin Preis ein akzeptables Level hatte, haben die großen Bitcoin Wale und auch Institutionen ihre Bitcoin von den Handelsplattformen heruntergenommen. Sie verkaufen nicht. SIe transferieren nur ihre Bitcoin.

Das haben auch Analysten von Glassnode erkannt, dass während des Anstiegs von Bitcoin bis zum Allzeithoch, wurde immer mehr und mehr Bitcoin von den Kryptobörsen abzeogen.

Glassnode geht auch davon aus, dass das Bitcoins sind die an Grayscale und andere Institutionen gegangen. Doch dieser Trend hat sich im Mai umgekehrt als die Coins wieder zu den Kryptohandelsplattformen transferiert wurden. Und jetzt fließen die wieder ab.

Fazit

Letztlich muss dir eines bewusst sein. Es gibt keinen Grund warum der Bitcoin Preis so niedrig ist. Meine persönliche Meinung ist und das ist keine Finanzberatung. Das Fiat System ist am Ende und Kryptowährungen wie Bitcoin werden die neuen Währungen werden. Es wird noch Jahre brauchen bis das geschehen wird.

Doch es gibt Institutionen, die davon ausgehen, dass Bitcoin in den nächsten 5-10 Jahren bei über 500.000 Dollar liegen könnte und bei Altcoins werden wir noch extremere Anstiege sehen können.

  • Glaubst du wirklich, dass die reichen nicht versuchen werden so viel von den Kryptowährungen zu bekommen wie sie können und das so günstig wie möglich?
  • Während sie uns glaubhaft machen wollen, dass es kein Interesse an Bitcoin und anderen Kryptowährungen gibt?

Institutionelle Investoren sehen das langfristig und nicht wie sich der Bitcoin Preis innerhalb einer Woche, eines Monats oder eines Jahres entwickelt.

Was ist deine Meinung dazu?

Schreibe einen Kommentar