Geht der Anstieg bei BTC weiter? WARNUNG! Krypto Regulierung, Bitcoin Standard (Geld verdienen)

Bitcoin wieder gezeigt, dass es am Leben ist und ist weiter gestiegen und über 1 Milliarde an Short Positionen wurden liquidiert und das hat über 103.000 Investoren betroffen. All die, die gehofft hatten, dass Bitcoin auf 20.000 Dollar pro Bitcoin fallen wird. Doch genau das Gegenteil ist passiert. Doch das war nicht der einzige Grund warum Bitcoin gestiegen ist. Die Frage ist auch: bereiten die USA im Hintergrund den Bitcoin Standard vor?

Ist das jetzt der Bitcoin Anstieg auf den alle gewartet hatten? Bevor es dann in den Krypto Winter geht? Darüber sprechen wir in diesem Video und auch warum wir aufmassen müssen, was die Wale jetzt gerade machen.

Bitcoin Anstieg geht weiter

In einem der letzten Videos hatte ich darüber gesprochen, dass geschichtlich gesehen Bitcoin von Juli bis Dezember einen Anstieg sieht, bevor es dann zum Bärenmarkt kommt. Und bevor wir darauf eingehen weshalb es sinnvoll sein kann jetzt in Bitcoins zu investieren lass uns zunächst über die Bitcoin Wale sprechen.

Bitcoin Short Squeeze

Bei Bitcoin konnten wir einen Anstieg durch die Short Squeezes. Das heißt einfach dargestellt, dass Investoren auf fallende Kurse gesetzt hatten, es dann doch zu einem Anstieg des Preises kam und die Leerverkäufer ihre offenen Positionen wieder ausgleichen mussten und Bitcoin nachgekauft haben. Das hat zu einem Kaufdruck geführt und zum Anstieg des Bitcoin Preises.

Dann kam es zu einem kurzen Rücksetzer, vielleicht dadurch, da zusätzlich Amazon Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Das wurde von Amazon abgestritten. Was auch sehr sinnvoll ist, wenn sie im Hintergrund Bitcoins günstiger kaufen wollten.

Und danach ist der Preis von Bitcoin wieder angestiegen. Und trotzdem sind noch viele Investoren in Short Positionen drin. Das heißt, wenn der Bitcoin Preis weiter steigt, müssen sie ihre Positionen weiter ausgleichen und der Preis von Bitcoin steigt weiter. Zumindest können wir sehen, dass die Bitcoin Dominanz gestiegen ist und somit schneller gestiegen ist als einige andere Altcoins.

  • Wird das jetzt so weiter gehen?
  • Werden wir dieses Jahr einen Bitcoin Preis von 100.000 Dollar pro Bitcoin sehen und wie wird sich der Bitcoin Kurs in der Zukunft entwickeln?

Beginn eines drastischen Anstiegs?

Bitcoin Kurs Prognose

Und was ist, wenn wir uns in diesem Zyklus nicht hier befinden, wo viele davon ausgehen, dass wir dort gerade sind, sondern hier. Das heißt, wir konnten einen ersten Ausverkauf sehen und einen Bärenfalle. Das konnten wir auch sehen und das Ergebnis war dann ein SHortSqueeze. Was wird als nächstes passieren?

Die Medien werden wieder öfters über Bitcoins sprechen, die große Masse wird auf Bitcoin aufmerksam und anfangen in Bitcoin zu investieren. Dann kommen wir zu Phase von Gier, Desilusion und dann kommt es zum neuen Paradigma und wir erleben, das was wir in der letzten Zeit sehen konnten nocheinmal.

Krypto-Unterstützung durch US-Senator?

Der US-Senator Pat Toomey hat zu Kryptowährungen folgendes gesagt:

Zusammengefasst verbinden Kryptowährungen durch ein offfenes und öffentliches Netzwerk eine Person mit einer anderen – ohne, dass das von der Regierung oder einem Vermittler kontrolliert zu werden und da meint er Banken. Er sagt weiter, dass Kryptowährungen ein Teil unserer Wirtschaft werden.

13% der Amerikaner investieren in Krypto

Die erste Kryptowährung Bitcoin wurde 2009 eingeführt und während es verschiedene Definitionen gibt was als Kryptowährung betrachtet werden kann, gibt es nun tausende in verschiedenen Formen davon. Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage der Universität von Chicago haben 13% der Amerikaner Kryptowährungen gekauft oder damit in den letzten 12 Monaten gehandelt. Nebenbei gesagt in Deutschland sind es knapp 2%.

Krypto Investoren USA

Das ist mehr als die Hälfe der Gesamtzahl der Amerikaner die während dieser Zeit in Aktien investiert hatten. Und wie anderer Währungen können Kryptowährungen als Wertspeicher oder als Tauschmittel nützlich sein. Pat Toomey sagt weiterhin, dass es ein Hindernis bei Kryptowährungen gibt diese als Wertspeicher oder Tauschmittel zu nutzen und das sind die Preisschwankungen.

Und das könnte sich dadurch ändern, wenn eine Kryptowährung an einen anderen Vermögenswert gekoppelt wird, wie beispielsweise den US-Dollar und das ist was Stablecoins tun sollten. Die Frage ist: Ist das jetzt der Anfang, dass die USA bzw. Politiker aus den USA in Richtung eines Bitcoin Standard tendieren bzw. sich in diese Richtung bewegen?

Kryptowährungen sind ein alternativer Wertspeicher

Pat Toomey sagt auch weiter, dass einige Kryptowährungen als alternative Wertspeicher im gegensatz zum Dollar nützlich sein könnten. Sie dienen als Wertspeicher, da nicht wie bei Fiat Währungen die Regierung kommen und unlimitiert davon drucken kann.

Auf diese Art und Weise ergänzen Kryptowährungen den Dollar genauso wie Gold in der Vergangenheit als Hebel gegen die Inflation. Wir konnen zum Beispiel in Venezuela sehen wie die Menschen, während die Regierung die eigene Währung abwertet, Bitcoin als Wertspeicher nutzen. Und genau das können wir gerade auch sehen, dasss der Euro und Dollar immer weiter an Wert verliert.

Pat Toomey geht auch davon aus, dass bestimmte Kryptowährungen nützlich für den Kauf und Verkauf von Waren und Gütern sein könnten und dass das günstiger, schneller, einfacher für Konsumenten im tagtäglichen Handel wird.

Auch sagt er weiter, dass Kryptowährungen ohne Vermittler wie eine Bank ausgetauscht werden können. Das würde die Kosten für die Konsumenten drastisch reduzieren und auch die Umwelt deutlich schonen, wenn es immer weniger Banken gibt. Pat Toomey sagt auch weiter, dass dadurch für viele Menschen der Zugang zu Finanzdienstleistungen erleichtert wird.

Kryptowährungen sind gekommen, um zu bleiben

Letztlich zeigt das, dass Kryptowährungen gekommen sind um zu bleiben und wir schon bald eine massive Adoption sehen können. Und damit das alles passieren kann, wird es zu mehr und mehr Regulierungen kommen.

Regulierungen der Handelsbörsen

Und die ersten Schritte in diese Richtung können wir bei verschiedenen handelsbörsen sehen wie beispielsweise FTX, die sich auf den US-Markt fokussieren wollen, da sie dort ein enormes Potential sehen und ihnen ist auch bewusst, dass ein Großteil dieses Potentials regulatorisch ist und sie daran arbeiten.

Kurze Zeit später ändert Binance ebenfalls die Regeln. Spannend an der ganzen Sache war, dass FTX und Binance strategische Partner waren und vor kurzem wurde bekannt, dass Binance seine Beteiligung an FTX aufgegeben hat. Der Gründer von Binance sagte dazu:

Wir haben ein enormes Wachstum von ihnen gesehen, wir sind sehr zufrieden damit, aber wir sind vollständig ausgestiegen . Dass das auch ein normalen Anlagezyklus sei uns sie noch Freunde sind aber kein Geld mehr investiert ist.

Sam Bankman sagte zu den Regulierungen: Wir bemühen uns wirklich sehr, mit den Aufsichtsbehörden so kooperativ wie möglich zu sein … Ich denke, wenn Sie das nicht tun und wenn Sie weniger flexibel oder reaktionsschnell erscheinen, führt dies meiner Meinung nach eher zu Fällen, in denen die Aufsichtsbehörden denken könnten Sie haben keine andere Wahl, als den Hammer zu bringen.

Ermittlungen gegen Tether?

Zusätzlich können wir bei Tether sehen, dass Ermittlungen gegen die Führungskräfte von Tether geben soll.

Binance ist der größte Halter von Tether. Und 49% von Tether ist zu 49% mit Commercial Paper gedeckt. Commercial Paper sind für jeden Investor individuell ausgestaltbar. Sie sind nicht an der Börse handelbar und werden ausschließlich von Banken vertrieben. Commercial Paper werden vornehmlich von institutionellen Anlegern gezeichnet und die Regulierer schauen sich das nun konkreter an. Das heißt wir könnten Ende des Jahres durchaus noch sehen wie dieses Konstrukt zu wackeln beginnt.

Ein Nutzer auf Twitter schreibt dazu:

Dass wir dann davon ausgehen könnten, sollte es zu einem Kollaps von Tehterh kommen, dass Kryptohandelsbörsen Transfers mit Tether einstellen werden.

Prognose

Natürlich ist es möglich, dass das zu einem Crash im Kryptomarkt führen könnte und jeder sollte sich des Risikos bewusst sein und auch was Kryptowährungen bzw. Handelsbörsen machen. Doch zwei Dinge übersehen hierbei viele.

Das wird dazu führen, das Kryptowährungen mehr und mehr reguliert werden und das ist für eine Massenadoption extrem wichtig. Denn wie schon Pat Toomey gesagt hat, hält die Volatilität viele davon ab Kryptowährungen als Wertspeicher oder Tauschmittel zu nutzen.

Ein anderer Grund der gegen diese Entwicklung spricht ist, dass viele Kryptohandelsbörsen immer mehr und mehr Investoren anziehen oder auch, dass schon bald die Kryptohandelsplattform Bullish starten soll. In diese Krypto-Börse sind u.a. Peter Thiel und Christian Angermayer investiert. Peter Thiel war u.a. Investor bei Paypal und Facebook. Das heißt, er wird definitiv sich des Risikos im Kryptomarkt bewusst sein.

Fazit

Egal wie das sich in der nächsten Zeit entwickeln wird. Eine Sache steht fest, die Inflation nimmt zu und wir müssen jetzt schauen, wie wir unser Geld schützen und dazu sind Gold und Bitcoin eine sehr gute Möglichkeit. Andere behaupten noch Immobilien. Das mag zwar sein, doch diese werden mit die ersten sein, die die hohen Steuern, die sehr wahrscheinlich bald kommen zu spüren bekommen und du bist damit auch nicht mobil. Mit Bitcoin schon.

Schreibe einen Kommentar