Sie können es nicht mehr kontrollieren!(Krypto News)

Die Zentralbank der Vereinigten Staaten von Amerika hat angekündigt, dass sie die Zinsen auf unbestimmte Zeit auf oder nahe Null lassen. Das heißt, die Inflation aus dem Juni von 5,4% war vermutlich erst der Anfang und sie weiterhin Geld aus dem Nichts erschaffen. Die Frage wie wird uns das beeinflussen und wie wird das den Preis von Bitcoin beeinflussen. 

Nahezu zur gleichen Zeit wo die Zentralbank der USA angegeben hat, dass sie die Zinsen auf Null oder nahe Null belassen konnten wir auch eine Warnung des IWF sehen, dass sich die Inflaiton als hartnäckig erweisen könnte und die Zentralbanken nun möglicherweise handeln müssen und als einer der Gründe für ein länger anhaltende Inflation wurde die Unterbrechungen in den Lieferketten angegeben.

Inflationsanstieg

Da wäre echt niemand drauf gekommen. Laut des IWFs soll die Inflation bis in 2022 anhalten. Und die, die Geld sparen müssen jetzt kreativ sein. Denn wer Bargeld verfügt oder Geld auf dem Konto spart, wird es schwerer haben, niedrige Zinsen zu seinem Vorteil zu nutzen. und laut eines Twitter Nutzers stellt Bitcoin eine direkte Bedrohung für die Stabilität des IWF dar. Das können wir auch daran sehen, dass der IWF vor Risiken warnt Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen was ich schon in einem anderen Video dargestellt hatte. 

Sie sagen, dass der Schritt Kryptowährungen als nationale Währung einzuführen eine nicht zu empfehlende Abkürzung ist. Da Kryptowährungen dazu verwendet werden können, um unrechtmäßig erworbenes Geld zu waschen. Was ich mich hierbei frage.

Was ist dann mit dem Geld, das die Zentralbanken aus dem Nichts erschaffen können, das durch nichts gedeckt ist und das Geld fließt dann in Unternehmen und treibt beispielsweise den Aktienmarkt an. Klingt für mich nach einem Ponzischema. Was letztlich bedeutet, dass immer neues Geld erschaffen werden muss, damit das System am Leben gehalten wird. Sie sagen weiter, dass Kryptowährungen dabei helfen, Terrorismus zu finanzieren und Steuern zu hinterziehen. Letztlich könnten laut des IWFs Kryptowährungen das Finanzsystem eines Landes gefährden. 

Ist Bitcoin das Ende für den Internationalen Währungsfonds

Der Twitter Nutzer sagt dazu, dass es beim IWF echte Befürchtungen gibt, dass Bitcoin es Nationen ermöglichen könnte, der schuldeninduzierten Abhängigkeit zu entkommen, die der IWF verwendet, um sie zu kontrollieren. Daher muss aus Sicht des IWF Bitcoin gestoppt werden oder diese Nationen könnten ihre Souveränität wiedererlangen.  

Fakt ist:

Die Inflation ist eine Finanzierungsform des Staates und was wir gerade erleben ist die konstante Erhöhung der Inflationssteuer. Und das heißt nichts anderes als das auf das Halten von Geld der Staat eine Gebühr erhebt . 

Kurz: Am Ende werden diejenigen bezahlen müssen, die ihr Spargeld auf Bankkonten halten oder Anleihen hoch verschuldeter Staaten haben: Es gibt also eine Art versteckte Steuer auf die Geldsparer. 

Konstante Steigerung der Geldmenge

Letztlich können wir sehen, dass die Geldmenge weiter steigt, die bis jetzt um ca. 30% gestiegen ist und es zusätzlich zu einer Steigerung der Unsicherheit kommt. Und das betrifft insbesondere das Fiat Geld und wohin sich die Wirtschaft entwickeln wird.

Durch die Geldpolitik der Zentralbank, dass sie auf unbestimmte Zeit die Zinsen nahe Null belassen, konstant weiter geld Drucken könnte das bedeuten, dass sich die Geldmenge in den nächsten Jahren immer weiter verdoppelt. 

Doch das massive Geld ausgeben hat laut eines US-Senators auch gute Seiten, dann das führt zu einer schnelleren Adoption von Kryptowährungen. Denn die Entwertung des Fiat Geldes führt zu einer Flucht in digitale Vermögenswerte wie Bitcoin, die ein Wertaufbewahrungsmittel sind und dazu kommen wir gleich noch einmal.

Und laut Mike Novogratz kaufen Institutionen jetzt Bitcoin und sich deshalb der Preis von Bitcoin erholt hat. Er meinte, dass Institutionen schlaue Investoren sind und dadurch, dass sie jetzt in Krypto investieren hat das ein Signal an den gesamten Kryptomarkt gesandt, dass dies Krypto verschwinden wird.

Abfluss der Bitcoin von den Handelsbörsen

Bitcoin Abfluss

Und wie du hier sehen kannst, wurden in den letzten Tagen über 95.000 Bitcoin von den Handelsbörsen heruntergenommen. Nochmal 95.000 Bitcoin, die anscheinend zu einem Preis zwischen 37-40k Dollar pro Bitcoin gekauft wurden. Insgesamt sind das ca. 3,6 Milliarden Dollar.

Das können wir auch noch bei  Santiment sehen, die sagen, dass wir gerade wilde Dinge bei den Bitcoin Transaktionen erleben können, wo viele Bitcoin auf Handelsbörsen transferiert und auch wieder abgehoben werden.

Es gab eine Differenz von +29.288 $ BTC Zufluss zu Abfluss in einer einzigen Stunde, was der höchste in 15 Monaten war. Jetzt sehen wir noch größere Abflussdifferenzen bei den Wechselkursen. Die grüne Linie ist der Preis von Bitcoin und wie du sehen kannst nehmen Investoren massiv Bitcoin von den Handelsbörsen runter.

Bitcoin Strategie der Wale

Wie ich schon in anderen Videos erzählt habe, ist eine Strategie der Wale Bitcoin auf die Handelsplattformen zu überweisen, das führt dazu, dass viele davon ausgehen, dass es schon bald zu einem Ausverkauf und einem Preissturz bei Bitcoin kommt.

Das heißt sie verkaufen vielleicht ihre Bitcoin und nutzen Hebelprodukte um auf fallende Kurse zu setzen und dann…komischerweise konnten wir nun einen Short Squeeze sehen wo innerhalb eines Tages 1 Milliarde Dollar liquidiert wurden und die Bitcoin werden wieder von den handelsplattformen runtergenommen. 

Viele sind sich aufgrund des steigenden Bitcoin Preises unsicher, ob sie kaufen oder lieber doch weiter auf bessere Einstiegspreise warten sollten. 

Tipp zum Investieren

Der Investor Peter Lynch hat dazu folgendes gesagt: 

Anleger verloren weitaus mehr Geld, weil sie sich auf eine Korrektur vorbereitet haben oder versuchten, eine Korrektur vorauszusehen, als in den Korrekturen selbst an Geld verloren wurde.

Wolf of Wallstreet und Bitcoin

Jordan Belfort der vielen aus dem Film Wolf of Wall Street bekannt ist meinte, dass sobald es massive Regulierungen gibt, würde das zu einer Mainstream-Akzeptanz führen und Bitcoin und Ethereum in die Höhe treiben. Je früher diese massive Regulierung auf den Markt kommt, desto besser ist es für Bitcoin, Stablecoins und alles andere.

Auch Cynthia Lummis sagt zu den Regulierungen, dass wir diese brauchen aber nur so, dass Innovationen weiterhin unreguliert möglich sind. Sie möchte auch sicherstellen, dass Bitcoin auch weiterhin als Wertspeicher dienen kann und dass wenn Bitcoin ein gesetzliches Zahlungsmittel wird, dann muss Bitcoin gewissen Standards folgen wie beispielsweise dem Gesetz über das Bankgeheimnis oder dem Gesetz zur Geldwäsche und Bitcoin nicht für illegale Akvitäten genutzt wird.

Sie wollen weiterhin sicherstellen, dass Bitcoin Miner ein Umfeld bereitgestellt wird, dass sie gerne in die USA gehen und die geförderten Bitcoin können laut ihrer Aussage dafür genutzt werden, die Vorteile von Kryptowährungen bzw. Bitcoin gegenüber Fiat Währungen hat zu nutzen.

Das könnte bedeuten, dass es in den USA Politiker gibt, wie beispielsweise Pat Toomey, die eine Kombination aus Bitcoin und dem Dollar sehen und genau das hatte Cynthia Lummis bereits im Juni 2021 gesagt. Sie meinte, dass sie und ihre Kollegen weiterhin für die Rettung des US-Dollars kämpfen werden und Bitcoin sei eine Möglichkeit das zu erreichen. 

Bitcoin auf 100.000 Dollar Ende 2021 oder mehr?

Bitcoin Kurs Prognose

Lass uns nun diese Grafik anschauen, die die Entwicklung von Bitcoin nach jedem Halving darstellt – die Entwicklung ist auf 2020 angepasst.. Die hellblaue Linie stellt die Entwicklung von Bitcoin nach dem Halvin in 2012 dar. Und Bitcoin hat einen Anstieg von ca. 100X verzeichnen können.

Die nächste Entwicklung ist die dunkelblaue Linie, wo Bitcoin einen Anstieg vom 33-fachen verzeichnen konnte. Und die rote Linie stellt die aktuelle Entwicklung von Bitcoin seit dem Halving in 2020 dar und was wir sehen können ist eine Trendumkehr und die hellgrüne Linie stellt einen Preis von 100.000 Dollar pro Bitcoin dar und die dunkelgrüne sogar einen Preis von 288.000 Dollar pro Bitcoin.

Beides sind Kurs Prognosen laut des Stock to flow Models. Das Stock-to-Flow-Verhältnis beschreibt die Knappheit eines Assets – je höher das Stock-to-Flow-Verhältnis, desto seltener das Gut.

Die Frage ist: Wird es dazu in 2021 kommen? 

Fear und Greed Index

Spannend ist, dass der Fear und Greed Index zum ersten Mal seit dem 12. Mai 2021 neutral ist. Am 21. Juli war der Index noch auf 10, also extremer Angst und innerhalb einer Woche ist der auf 50 gestiegen. Der Index gibt die Stimmung im gesamten Kryptowährungsmarkt wieder.

Doch dadurch, dass Bitcoin die dominante Kryptowährung ist est vernünftig anzunehmen, dass ein großer Teil davon vom Bitcoin-Preis bestimmt wird. Eine neutrale Stimmung im Markt kann ein Zeichen von Unentschlossenheit sein. Das heißt, dass Anleger noch immer nach einer klaren Richtung suchen könnten wohin sich der Bitcoin Preis entwickelt. 

Laut Santiment ist die Menge der im Umlauf befindlichen einzigartigen Token von Bitcoin ist auf ein Niveau gestiegen, das seit Mai nicht mehr gesehen wurde. Das ist, so schreinen sie weiter, eine große Entwicklung, wenn man bedenkt, dass BTC bis vor kurzem sich noch in einem Abwärtstend befunden bzw. stagniert hat. 

Weiterer Bitcoin Fonds?

Zusätzlich konnten wir sehen, dass ProFund  trotz der Verzögerungen der Börsenaufsicht der USA in Bezug zu Bitcoin ETFs, Pro Fund hat nun einen eigenen Bitcoin-Investmentfonds herausgebracht. Der neue Fonds ermöglicht es Anlegern in Kryptowährungen zu investieren, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob sie ihre Bitcoins an Kryptobörsen halten oder private Wallets verwenden.

Michael Sapir, der CEO von ProFund, ist der Ansicht, dass Kryptowährung zu einer bedeutenden Anlageklasse geworden ist und der neue Fonds Anlegern eine Investmentmöglichkeit in Bitcoin mit einer traditionelleren Anlagemethode bieten würde.

ProFund verwaltetet ein Vermögen von rund 60 Milliarden US-Dollar und die Stadt Miami will ihren eigene Kryptoäwährung einführen um dadurch die Entwicklung von Miami zu finanzieren und die Menschen zu ermutigen, nach Miami zu ziehen. Bereits Anfang Juni 2021 hatte der Bürgermeister von Miami die Einführung eines MiamiCoins angekündigt

Schreibe einen Kommentar